im Schatten der Maschine
im Schatten der Maschine



im Schatten der Maschine

  Startseite
    Die Welt aus Sicht der Maschine
    Die Geisteskrankheit und ihre Auswirkung
    Maschinengeist - jetzt mit Bild und Ton
    Die fleischliche Hülle
    Das Innere des Maschinenkerns
    Erkenntnisse des Tages
    An ein paar ganz besondere Menschen
    Texte
    Friedhof der unvollständigen Texte
    Zitate
    Eine kleine Sammlung von Nischenfetische
    Die Maschine
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Enslaved Elve
   Smashan Tara
   Black Velvet
   Beichthaus
   Taumelnde Vision
   Kill more People
   süss
   Randnotizen über eine grosse deutsche Tageszeitung
   Traenenkind
   Damit beschäftigen sich Männer durchgehent



http://myblog.de/maschinengeist

Gratis bloggen bei
myblog.de





An ein paar ganz besondere Menschen

es bleibt doch alles beim alten. bis jetzt dachte ich, das durch meine neu gewonnene konsequenz sich mein leben ändern würde. aber gerade muss ich mal wieder erkennen, das dem nicht so ist und das ich imemrnoch genau so blauäugig und selbstherrlich durch die welt laufe wie sonst auch immer. nein falsch, vielleicht ist es sogar noch schlimmer geworden.
wieso habe ich es nicht gesehen, ich war doch noch gestern auf ihrer seite. oder war es vorgestern... oder dienstag?
wie ich immer, heute war ich zu spät auf der seite, da war es schon passiert. ist ds vielleicht diese neue partnerschaft, von der sie sprach?
nein, das kann es nicht sein. diese andauernde verbalen shläge ins gesicht und meine dummheit disbezüglich können es nicht sein. ich kann immer noch nicht damit umgehen, und wieder mal muss ich erkennen das sich seit S. nichts verändert hat. doch, bei M. ist es wesendlich ausgeprägter...
aber ich bin noch genau so unsensiebel wie damals bei S.
ich weiss selber das borderline eine schlimme krankheit ist, nur was gerade bei M. passiert, das geht auf keine kuhhaut mehr.. jetzt, wo sie mich braucht bin ich nicht für sie da... ist das etwa diese neue partnerschaft?
nein, das kann es nicht sein. darn muss sich schleunigst etwas ändern....
9.9.06 15:00


Werbung


Blauer Himmel

Blauer Himmel

Die ganzen Tage vorher war der Himmel immer bedeckt….
Es regnete manchmal und nie konnte man die Sonne sehen…
Dieses passte sehr gut zu meinem Gemütszustand damals….
Nur an diesem Tag schien die Sonne…
Keine Wolke stand am Himmel als wir den Friedhof betraten…
Endlich sangen die Vögel wieder, nach langer Zeit hörte ich sie wieder…
Und der Himmel war blau und freundlich…
Warum nur schien die Sonne?
Denn die guten sterben früh….
Denn ihr beide brauchtet ja eine gute Sicht auf uns….

Es ist nun genau ein Jahr her, komisch, ich habe es schön öfter erlebt aber noch nie so intensiv wie bei euch beiden. Vielleicht weil es bei euch noch nicht Zeit war…
17.4.06 11:50


Nachruf an einen ganz speziellen Freund
Slobodan Milosevics


Wir kannten uns nicht wirklich, obwohl ich sagen muss dass ich dich immer sehr beobachtet habe. Und du empfandest sicherlich auch große Bewunderung für uns. So große Bewunderung, das du in deiner Laufbahn sogar damit begonnen hast unser verhalten nachzuahmen. Später hattest du einen kleinen Karriereknick und ich hoffte dass du dich danach zur Ruhe setzen konntest. Umso bestürzender war für mich die Nachricht deines Todes. Hier brauch eine Welt für mich zusammen, denn ich dachte bis dahin das wenigstens du deine gerechte Strafe bekommen würdest. Alle vor dir konnten sich feige davon stehen, nur bei dir hatte ich die Hoffnung, dass du soviel Mum hast und für deine Taten grade stehst. Wieder mal wurde ich bitterlich von dem Schicksal enttäuscht. Ob es wirklich Schicksal oder der Lauf der Dinge ist weiß ich nicht, nur langsam erkenne ich ein Muster dahinter. Wir Deutschen hatten immer eine besonders Verhältnis zu dir und deinem Lande. Schließlich war es dein Land, das nicht unwesendlich als Auslöser für den ersten Weltkrieg beigetragen hat. Sicherlich, es wäre früher oder später sowieso dazu gekommen aber das tut nichts zur Sache. Viel wichtiger ist das du dir später ein Vorbild an der deutschen Politik genommen hast. Aber genau wie unserem Führer fehlte dir einfach die Konsequenz es auch durchzuziehen. Ich meine ein Genozid ist nicht irgendeine Lapalie. Aber du brachtest ja dasselbe Argument wie er damals, es war das Volk, nicht du. Sicherlich hast du damit auch Recht, trotzdem warst du der Katalysator, der es auslöste. Und dann fehlte die einfach auf halbe Strecke die Konsequenz es voll durchzuziehen. Wieso hast du Zeugen gelassen? Hast du denn aus den Geschichtsbüchern gar nichts gelernt?
Nachdem du dann verloren hast fehlte mal wieder den Amis der Mum weiter zu machen. Stattdessen ließen sie dich gewähren, bis du Jahre später an Den Haag ausgeliefert wurdest. Aber nicht durch die Amis oder wer weiß wenn sondern durch dein eigens Volk. Dieser undankbare Haufen hat dich einfach angesägt. Gerade spielt er noch lustig Volkermord und dann liefern diese Drecksschweine dich einfach aus.
Hier fasste ich wieder Mut und Hoffung, dass wenigstens du dafür, was du getan hast bestraft wirst. Aber genau wie dein Vorbild A. H. hast du dich auch vorher davon gestohlen. Ob Selbstmord, Mord oder einfach nur ein krankes Herz ist egal. Wichtig ist was hinten raus kommt. Du bist weg und der Prozess ist damit hinfällig. Wieder mal kann ein Kapitel der Geschichte nicht abgeschlossen werden, weil ein Urteil fehlt. Wieder mal, weil es so oft passiert. Vielleicht haben wir ja bei deinen beiden Kollegen etwas mehr Glück, aber wie ich die und eure Art kenne schleicht sie sich auch wieder davon. Wieso müssen eigentlich alle Diktatoren und Massenmörder Schlappschwänze sein? Eure Soldaten ließt ihr wegen Feigheit vor dem Feind erschießen und was macht ihr??
Mein Opa sagte mal man soll über Tote nichts schlechtes reden, weil sie sich nicht mehr wehren können. Können sich nicht? Das wird die Geschichte beurteilen. In deinem Land wirst du ja immer noch aus Held verehrt und es gibt sicherlich auch den einen oder anderen Ami, der das auch tut. Schließlich hast du ja etwas gegen den „internationalen Terrorismus“ getan, und das sogar noch lange bevor dieser erfunden wurde. Sprich ein paar Moslems getötet. Über deine Platz in der Geschichte werden die Menschen entscheiden, hoffen wir aber mal das du nicht das selbe Schicksal erfährst wie Che Guevara. Ich könnte es nicht ertragen zu sehen wie in 20 oder 30 Jahre Jugendliche mit deinem Konterfei auf dem T-Shirt rumlaufen und dabei, genau wie heute ein paar Details der Geschichte unter den Tisch fallen lassen. Z.B. bei oben genanten die Tatsache, das er nachdem er bei der Geige in Ungnade gefallen ist nach Bolivien ging und dort einen Bürgerkrieg angezettelt hat. Damit ist er defakto ein Mörder und Kriegstreiber, genau wie du. Ok, er hat keine Massenmorde in Auftrag gegeben, aber das habe so viele andere auch nicht. Vielleicht hatte er auch nur nicht genug Zeit dafür.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ernesto_Che_Guevara
Man sollte auch die Geschichtsbücher immer bis zum Ende lesen…
Die einzige Hoffung, die mir noch bleibt ist die Hoffnung an eine große, alles umfassende Gerechtigkeit und in deinem Fall ein leben nach dem Tot. Denn dort hoffe ich das dich die Geister und Dämonen derer, deren tot du zu verantworten hast dich verfolgen und dich zur Rechenschaft ziehen, bis in alle Ewigkeit. Denn in diesem Punkt wären sie dann wirklich mal konsequent, konsequenter als ein Feigling wie du es zu Lebzeiten warst.

Hochachtungsvoll
Maschinenwesen
29.3.06 12:04


oder auch maschinen

tja hier trennen sich nun unsere wege. leider hast du die nacht zum sonntag nicht ?berlebt. und an allem sind nur die stadtwerke schuld. oh eine gewisse teilschuld trage ich durchaus auch. wir hatten sehr viel spass zusammen und du hast nicht zuletzt den einen oder anderen terabyte daten auf meine platten geschaufelt. wahrst halt ein richtiges arbeitstier...
wo immer du auch bist, vielleicht ja im maschinenhimmel....
danke...
28.11.05 19:11


neuanfang.. oder konsequenz in der konse

eines der gr?ssten probleme dieser zeit ist die inkonsequenz der menschen, die in ihr leben. um so mehr respekt habe ich vor leuten, die den mut finden konsequent zu sein. so konsequent, das es manchmal sogar weh tut.
wir haben doch sicherlich schon alle mal uns vorgenommen einen neuanfang zumachen.
aber bei den meisten war dieser neuanfang lediglich der kontaktabbruch zu einer bestimmten person, ein neuer haarschnitt und ein paar m?bel in der wohnung wurden verr?ckt.
aber wenn da mehr vorgefallen ist, so das die karre nicht mehr so einfach aus dem dreck gezogen werden kann dann f?llt es sehr vielen menschen schwer sie zur?ck zu lassen und m?hen sich so dermassen ab es wieder in den griff zu bekommen, das sie daran kaputt gehen. denn wer will schon gerne seine vergangenheit, sein wesen aufgeben.
am sonntag habe ich von einer freundin erfahren, das sie keine lust mehr hat den karren aus dem dreck zu ziehen. sie hat es satt und will einen kompletten neuanfang.
dabei ist ihre konsequenz und ihr antrieb dazu bewundernswert. denn es geh?rt schon sehr viel mut dazu eine beziehung zu beenden, die wohnung und den job zu k?ndigen, ihre wundersch?nen langen schwarzen haare abzuschneiden (daf?r k?nnte ich sie stundenlang tretten... der neid der nichthabenden eben ), ihre geliebten tiere abzugeben und denn hausrat bei ebay zu verscherbeln.
sie will weg von hier und ich kann sie gut verstehen, denn ich will es auch. sie will raus aus deutschland, ich auch...
sie hat die konsequenz, die mir im moment leider noch fehlt.
ob es die richtige entscheidung f?r sie ist weiss sie nicht, aber so wie sie dahinter steht kann sie nur richtig sein. denn jede entscheidung er?ffnet dir die m?glichkeit zu unendlich vielen neuen chancen. und sowas wirkt oft besser und auch nachhaltiger als nur m?bel verr?cken und sich vorzunehmen nie wieder eine beziehung zu ihm haben zu wollen... denn das h?lt, genau wie die guten vors?tze an silvester doch soweiso nur 3 wochen.
da ist sie jetzt konsequenter und das bewundere ich an ihr. leider f?rchte ich das darunter unsere freundschaft etwas leiden wird, wenn sie noch weiter weg wohnt. aber ich hoffe es das ich hier die konsequenz aufbringe mit ihr regelm?ssig zu chaten oder auch zu telefonieren, den sie ist ein sehr wichtiger mensch in meinem leben geworden und auf ihren rat m?chte ich auch nicht verzichten.
aber ich hoffe trotzdem das du Milena, egal wo du hingehst endlich dein gl?ck finden wirst, was dir hier ja offensichtlich verwehrt geblieben ist
10.8.05 13:05


ich gratuliere bildblog zum grimmepreis.....
zwar nur online aber immerhin ein zeichen daf?r das solche sachen in dieser welt immernoch wichtig sind

BILD Blog


macht weiter so, ich bin ein richtige fan von eure seite
3.7.05 10:18


Vergangenheitsbewältigung.. oder Geister

Barbara L.
ich weiss noch sehr genau wieso ich dich damals bei gmc angeschrieben habe. es war wegen deiner vorlieben f?r korsetts, high heels und str?mpfe. irgentwie kamen wir dann ins gespr?ch, erst im gmc und sp?ter mittels yahoo messi. denn habe ich damals nur f?r dich installiert.
naja wie auch immer, irgentwann kamen wir in unseren gespr?che auf das thema zu sprechen. und so erfuhr ich das du selber sehr dominat bist und es auch gerne ander sp?ren l?sst. damals begann eine ver?nderung, die bereits vor dir begann aber in dir einen n?hrboden gefunden hat um sich prima zu entwickeln. wir verstanden uns super und nach dem ersten besuch bei dir in oldenburg war ich hin und weg. wir haben damals da sachen gemcht von denen ich bis dato nur tr?umen konnte. nat?rlich genoss ich die zeit damal sehr mit dir und geriet so immer weiter in den sog des verlanges.
ich ertappte mich selber wie ich damals schon unsere gemeinsame zukunft plante, nur leider ohne dich darin einzuweihen.
und dann geschah die katastrophe, du erz?hltest mir von ihm, sagtest aber das noch alles offen w?re und ich die selben chancen h?tte wie er. allerdings war das gelogen. ob bewusst oder unbewusst seih jetzt dahingestellt. auf jeden fall ging es mir damals sehr sehr schlecht. mein herz war gebrochen.
danach war ich dann noch einmal bei dir. dieses war durchaus sher sch?n, aber leider auch langweilig, weil uns ein gewisser punkt fehlte.
danach riss der kontakt ab. meine mails beantwortest du nicht und auf meine sms kamen nur standartantworten zur?ck.
einen letzten versuch unternahm ich gegen silvester. wieder kam nur eine standtartantwort zur?ck: frohes neues jahr dir auch
daraufhin fasste ich wieder mut und versuchte den kontakt wieder aufzunehmen. leider erwies sich meine euphorie vom anfang mal wieder als vollkommen ?berzogen und falsch.... wieder kamen nur standartantworten zur?ck und die wirklich wichtigen sachen wurden mal wieder gekommt ignoriert.
dann muss ich es wohl akzeptieren, auch wenn es mir immernoch schwer f?llt. immer wenn ich ihn bei gmc online sehe kommen die gedanken wieder hoch. auch wenn es bereits ?ber ein jahr her ist.....
immernoch gedanken und teilweise sehr starke gef?hle
aber ich muss ich vergessen, auch wenn es mir schwer f?llt, denn alles andere w?re leider zu viel m?he.....
habe ich mich so in dir get?uscht?
ich bringe es immernoch nicht ?bers herz dich aus meinem messenger zu l?schen und auch deine handynummer wird wohl bis in aller ewigkeit gespeichert bleiben.. genau wie die erinnerungen an dich, denn das ist alles was mir von dir bleibt...
habe ich mich wirklich so in dir get?uscht, gedacht du w?hrst anders, ehrlicher als die anderen aber ich musste erkennen das es leider nicht so ist....
und diese erkenntnis tut leider sehr sehr weh.....

aber immerhin geh?rst du noch zu den geistern der vergangenheit

viele menschen begegnen uns im laufe des lebens.. die meisten gehen stumm vorbei, du z?hlst aber zu den wenigen personen die tiefe spuren in meinem leben hinterlassen haben...
auch wenn es nicht sch?n gelaufen ist m?chte ich dir hiermit danken, auch wenn du sehr wahrscheinlich diese zeilen niemals lesen wirst
29.6.05 23:42


mist, da will ich schon seit tagen eine mail an eine ganz besondere person schreiben aber ich kann es nicht.
ich weiss was ich schreiben m?chte, aber mir fallen die worte nicht ein um es zu schreiben...
dazu kommt dann noch der anruf gestern von unserer gemeinsamen "freundin".... pl?tzlich kehren tote zur?ck...
geister der vergangenheit...
und machen alles nur noch schwerer.... obwohl es daf?r eignetlich keinen grund gibt...
18.6.05 14:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung